Zeit

Montag, 30. April 2012

Und jedes mal auf's Neue bekomme ich einen Stich mitten ins Herz,
wenn ich mir die Erinnerungen an dich ins Gedächtnis rufe..
..die Erinnerungen mit dir.

Kann es immer noch nicht begreifen.
Nicht mal jetzt, nach genau zwei Jahren.
Ich kann dich doch noch reden hören.
Kann dich noch lachen hören.
Sehe dich noch genau vor mir stehen.

Doch die bittere Wahrheit lacht mir direkt ins Gesicht.
Ich schreie sie an, während mir Tränen über die Wangen laufen.
Ich wünschte, ich könnte die Zeit noch einmal erleben.
Die Zeit vor der tiefen Leere.

Aber irgendwann werden wir uns wieder sehen.
Und wenn es soweit ist,
habe ich vielleicht nicht mehr ganz so viel Angst,
weil ich weiß,
dass dort oben jemand auf mich wartet.



Wir vermissen dich, Rouven.
Jeden Tag, jede Minute, jede Sekunde.

*16.05.1992       +30.04.2010



via weheartit

Kommentare:

  1. sehr schönes gedicht. habe deinen blog gerade zufällig entdeckt und er gefällt mir sehr. tolle fotos.

    lg
    summer von schlüsselreiz

    AntwortenLöschen
  2. Oh, sehr schön, aber traurig.
    Tut mir echt leid:(

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschön aber auch verdammt traurig :/


    Liebste Grüße
    Ina :*

    AntwortenLöschen
  4. Deine Worte haben mein Herz wirklich berührt!
    Bin gerade ganz sprachlos und hoffe, Du bist nicht all zu traurig.
    LG, Nicole
    frauge.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschöne Worte ..
    Tut mir echt leid.

    AntwortenLöschen
  6. Das ist so traurig...
    Mein Beileid

    AntwortenLöschen