8-Fragen-TAG zum Thema Haarspflege

Dienstag, 24. April 2012

Hallöchen. Mein Auto läuft jetzt wieder. :D Es waren nicht nur die kompletten Bremsen vorne sowie hinten kaputt, sondern auch noch der Auspuff. Kostenpunkt 550€. schööön. Nächsten Monat ist der TÜV dran, vorher müssen aber wohl noch andere Mängel behoben werden, wie mein kaputter Spiegel und ein Knacken in der Lenkung. Mal sehen, was das noch kostet. -.-' Naja, kommen wir zum eigentlichen Thema heute:

Ich wurde von Trixxi getaggt und da ich kein Spielverderber sein wollte,
werde ich mal mitmachen. :) Als Thema hat sie die Haarpflege bestimmt.
Interessant, da ich da bei mir eigentlich garnicht so genau drauf achte. :D
Aber da ich schon einige Kommentare und Komplimente zu meinen
langen Haaren bekommen habe, wird es vielleicht ein paar von euch
interessieren. :) hoffentlich.

via weheartit


Hier die TAG-Regeln:
1. Schreibe von wem du getaggt wurdest - verlinke ihn/sie.
2. Schreibe 8 Dinge über dich auf, die zu dem vom Vorgänger gewählten Thema passen.
3. Tagge 8 weitere Leute.
4. Sage den getaggten Leuten bescheid.
5. Stelle selbst ein Thema auf, das die anderen "betaggen".


So, dann beginngen wir jetzt mal mit meinen 8 Punkten zum Thema Haarpflege. Ich bin selbst gespannt, was dabei so raus kommt. :D  (P.S. wo sind eigentlich die Fragen zum 8-Fragen-TAG?)

* bis vor kurzem habe ich das aufhellende Shampoo und den Conditioner von John Frieda und Balea genommen. Verändert hat sich nicht wirklich etwas, wie ich finde. Meine Friseurin sagt übrigens, dass das nicht gut für's Haar ist, auch wenn es drauf steht.
* nachdem ich meine Haare mit Shampoo gewaschen habe, benutze ich immer noch einen Conditioner, eine Spülung oder eine Pflegekur. Ich mag es nicht, wenn meine Haare nach dem Shampoo so stumpf sind.
* wenn meine Haare handtuchtrocken sind, gebe ich meistens noch die Gliss-Sprühkur (danach geht das kämmen ganz leicht) und den Hitzeschutz 'Schutzengel' von Got2b in mein Haar.
* für meine Spitzen nehme ich das Fudge Ends Haarspitzenfluid aus der Glossybox. Eines meiner absoluten Lieblingsprodukte! Es macht die Spitzen ganz glatt und einheitlich. Sie sehen danach selbst bei splissigen Haaren und Längen besser aus. (von John Frieda soll es auch sowas ähnliches geben. Zauberformel oder so ähnlich heißt es glaube ich. Das werde ich mir bald mal holen.)
* auf der Arbeit trage ich meistens einen Dutt. Da ich eigentlich immer abends dusche, weil ich nach der Arbeit zum Sport gehe und danach dusche, sind meine Haare morgens NICHT nass. Wenn ich aufstehe wurschtel ich dann meine wüsten Haare zu einem Dutt zusammen, ohne sie vorher mit einer Bürste zu bearbeiten. Ich kämme sie lieber, wenn sie nass sind. Es ist besser für das Haar (meine Haare danken es mir wirklich, seit dem ich das mache) und außerdem tut es nicht so weh. :)
* ich glätte meine Haare nicht jeden Tag. Das mache ich meistens nur am Wochenende oder zu besonderen Anlässen. Und wenn ich das tue, dann nur auf einer niedrigen bis mittleren Stufe.
* ich achte absolut garnicht darauf, ob in irgendwelchen Produkten Silikone enthalten sind oder nicht. :P
* ja und um Spitzenschneiden kommt man irgendwann auch nicht mehr drum rum. :) allerdings habe ich es so gemacht, dass ich meine Haare ca. 1 1/2 - 2 Jahre garnicht mehr hab schneiden lassen, um endlich meine gewünschte Länge zu erreichen. Und schlimm war es für meine Haare garnicht. Jetzt werden immer nur ein kleines Stückchen die Spitzen geschnitten. :) meine Länge wird somit beibehalten.


So, fertig. :) Da ich mich jetzt aber nicht ewig damit aufhalten möchte, 
8 passende Personen aus meiner langen Blog-Lese-Liste rauszusuchen, 
tagge ich hiermit einfach euch alle. Selbstverständlich nur, wenn ihr 
Lust habt. Ich würde gerne mal etwas zu dem Thema 
Sport und gesunde Ernährung 
lesen.  ;) 

Kommentare:

  1. Der Tag gefällt mir. :D
    Werde ich vielleicht morgen machen. :)

    Mir gehts ähnlich wie dir - ich achte auch überhaupt nicht auf silikone oder sowas^^

    AntwortenLöschen
  2. cooler Tag ;)
    dein Blog ist echt wunderschön, gefällt mir sehr!

    schau doch auch mal auf meinem blog vorbei :) ich würde mich freuen.
    http://info-vertraeumt.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Interessanter TAG :)
    Aaah mein Auto muss auch in die Werkstadt, da ist auch was kaputt, aber es kostet mich "nur" 170 €, geht also noch. Aber es nervt mich trotzdem :/

    AntwortenLöschen
  4. Hey übrigens sind wir "Namensschwestern" ich heiße auch Lena :) nur mal so nebenbei!! hihi
    Also das mit deinem auto ist echt doof, Bremsen sind teuer und wenn dann auch noch der TÜV demnächst ansteht ist das wieder ein häufen Geld!
    Klar das mit der zweiten Ausbildung und das man dann immer noch nur das AZUBI Gehalt bekommt ist echt doof und wenn man dann auch noch ausgezogen ist, ist es sehr schwer damit klar zu kommen. Ich wohnen noch bei meinen Eltern, will aber bald mit meinem Freund zusammenziehen. Er wird dann einen größeren Teil übernehmen solange es noch notwendig ist, ich möchte aber auf keinen Fall, dass er alles zahlt....wir werden das schon irgendwie regeln!
    Klar kannst du dir das mit der Fotografie auch selber beibringen. Bei uns gibt's ne Volkshochschule, die bietet auch Fotografie+bearbeitungs-Kurse an. Das wäre doch auch nicht schlecht oder? Oder du machst bei Facebook eine Künstlerseite und stellst dort deine Bilder rein, so wirst du bestimmt viele "Gefällt mir" Klicks bekommen!!
    Ganze liebe Grüße an dich :)

    AntwortenLöschen