Nicholas Sparks - Message in a Bottle / Weit wie das Meer

Mittwoch, 18. April 2012

Eben erst sind meine Tränen getrocknet und nun schreibe ich schon meine Bewertung zu dem Buch 'Message in a Bottle' von Nicholas Sparks. Muss Herr Sparks uns denn immer so quälen? Wieder ein Buch, welches unendlich schön, aber auch unendlich traurig ist. Wieder ein Buch, welches mich im Moment nicht los lässt. Und wieder ein Buch, welches mich über mein eigenes Leben zu grübeln veranlasst.. Ich konnte das Buch wirklich nicht mehr aus der Hand legen und musste immer und immer weiter lesen. Ich kann es euch nur ans Herz legen, obwohl ich mir wirklich nicht vorstellen kann, mehrere Nicholas Sparks Bücher hintereinander weg zu lesen ohne zwischendurch mal etwas mit Happy End gelesen zu haben. Das würde mich auf Dauer einfach depressiv machen. Aber manchmal ist es doch auch zum weinen schön. ;) 


hachja... hier erst mal die Buchbeschreibung:

Diese Liebesgeschichte erzählt von der Begegnung eines Mannes und einer Frau, die beide mit den Schatten der Vergangenheit kämpfen, unter dem Verlust eines geliebten Menschen leiden und den Mut finden, noch einmal eine neue Beziehung einzugehen. Es begann damit, daß die Journalistin Theresa Osborne am Strand von Cape Cod eine Flaschenpost fand. Sie enthielt den Liebesbrief eines Mannes, Zeugnis einer verzweifelten Sehnsucht. Theresa, zutiefst gerührt, setzt alles daran, den Briefschreiber kennenzulernen...


mein Fazit: 

Volle 5 Punkte. Bei dieser wirklich schon magischen Geschichte kann ich einfach nicht anders. Sie hat einen wunderschöner Hintergrund, warum alles so passiert, wie es passiert. Mit einem Hauch von Schicksal und vielleicht auch etwas, dass auf ein Dasein nach dem Tod vermuten - nein hoffen - lässt. *schluchts



Kommentare:

  1. Oh das hört sich wirklich schön an... hätte ich nicht noch so viele andere Bücher vor mir, die im Regal nur darauf warten gelesen zu werden, hätte ich mich wahrscheinlich von dir inspirieren lassen :)
    Es gibt so so viele tolle Bücher, aber leider immer nur so wenig Zeit! hach jaa ...
    <3

    AntwortenLöschen
  2. Das Buch war soooo schön! Wie ich finde mit eines der schönsten von Nicholas Sparks! mittlerweile habe ich einige Bücher von ihm gelesen und langsam muss ich aber sagen, dass die aktuelleren leider etwas nachlasen was die Storys angeht. Sind halt irgendwie immer gleich aufgebaut. Ich hoffe ja immernoch mal eine Sparks Roman mit Happy End zu finden!
    Toll fand ich auch "Das Leuchten der Stille"! Der Klassiker muss natürlich auch sein "Zeit im Wind", auch toll "Das Lächeln der Sterne" und ein etwas anderer Sparks Roman ist "Nah und Fern", kann ich dir auch empfehlen.

    AntwortenLöschen
  3. Uii ds hört sich richtig genial an ;) werd ich mir denk ich auch bald zulegen..!! ds wollt ich dir vor ner weile schon mal schreiben..ich find deine Buchvorstellungen einfach nur klasse..=) Findet man heutzutage nich oft,..;) kennst du die Bücher von Carlos Ruiz Zafon..?? Die kann ich dir wirklich empfehlen.. ist weniger Herzschmerz aber endlos spannend ;)
    LG Trixxi
    http://tshowssomuchlove.blogspot.de/

    AntwortenLöschen